FANDOM


Stubbi
Stub
Dieser Artikel ist ein Stub und braucht daher deine Hilfe, um vervollständigt zu werden. Wenn du im Wiki helfen möchtest, bist du hier richtig.
Mirai Nikki Band 2
Mirai nikki 02
Information zum Band
Band Titel Mirai Nikki 2
Art des Buchs Manga
Band Nummer 02
Cover Charakter
Deutschland
Erscheinungsdatum 08.12.2011
ISBN-10 (DE) 978-3-7704-7555-1
Anzahl der Seiten 191
Verlag Egmont Manga
Navigation
zurück
Mirai Nikki Band 1
weiter
Mirai Nikki Band 3


Mirai Nikki Band 2 ist ein Manga des Mangaka Sakae Esuno und der zweite Band der Mirai Nikki-Reihe. Der deutsche Verleger ist Egmont Manga. Die Übersetzung ins Deutsche ist von Matthias Wissnet und Josef Shanel.

Zusammenfassung

Yukiteru und Yuno sind der Terroristin Minene Uryu, der 9. Tagebuchträgerin, nur knapp entkommen. Doch sie ist immer noch auf freiem Fuß. Der Weg zu ihr führt über einen weiteren Zukunftstagebuchbesitzer. Doch die Zusammenarbeit mit ihm ist gefährlich, zumal Yukiteru eine schockierende Entdeckung macht, die ihn an Yunos Aufrichtigkeit zweifeln lässt. Wer spielt hier ein falsches Spiel, wem kann er vertrauen? Eine weitere Runde im Kampf um Leben und Tod beginnt…[1]

Cover

Auf dem Cover sind im Vordergrund die Charaktere Minene Uryu und weiter hinten im Bild Tsubaki Kasugano zu sehen. Minene trägt eine violette, ärmellose Jacke sowie eine schwarze Augenklappe. Tsubaki trägt einen orangefarbenen Kimono, hockt im Schneidersitz auf dem Boden und hält eine Schriftrolle, bei der es sich um ihr Zukunftstagebuch, das Hellseher-Tagebuch (Senri Nikki), handelt, in der Hand. Im Hintergrund sind die Umrisse aller Teilnehmer am Surival Game, außer den zuvor genannten, zu sehen. Die Gestalten von Yuno Gasai und Yukiteru Amano heben sich farblich von den anderen ab. Yukiteru trägt dieselbe Kleidung, welche er auf dem Cover von Mirai Nikki Band 1 trug. Yuno dagegen trägt ein anderes Outfit, bestehend aus einer hellblauen Bluse, einem dunkelblauen, kurzen Rock, weißen Strümpfen und kurzen, rosafarbenen Schuhen.

Handlung

Kapitel

Referenzen

  1. Text:Mirai Nikki 02 (manganet.de)